Bienen- und Honigerlebnisse rund um Sithonia mit dem Danai Beach Resort & Villas

München/Nikiti, Juni 2018 – Süß, klebrig und voller Energie: Der Honig. Seit Jahrhunderten ist Honig ein geschätztes kulinarisches und kulturelles Gut. Das Hideaway Danai Beach Resort & Villas liegt im griechischen Ort Nikiti, dem ersten Imkerdorf Europas, wo Bewohner bereits seit mehr als 500 Jahren Bienen züchten und Honig ernten. Kimon Riefenstahl, Gastgeber des Resorts, weiß genau, was den Honig der Region so besonders macht und wo in Sithonia das flüssige Gold erlebt werden kann.

Honigvielfalt im ersten Imkerdorf Europas

Die Halbinsel Chalkidiki hat insgesamt mehr als 6.500 Imker und steht an erster Stelle der Honigproduktion Griechenlands mit mehr als 30 Prozent. Nikiti selbst gilt als das erste Imkerdorf in Europa und ist vor allem für den Pinienhonig, aber auch Blumenhonig und Kastanienhonig, bekannt. „Honig gehört bei uns in Nikiti einfach dazu – er ist überall präsent und hat uns wirtschaftlich auch geprägt“, so Kimon Riefenstahl vom Danai Beach Resort & Villas. Für ein Gramm Honig muss eine Biene ungefähr ein Dutzend Tage arbeiten und bis zu 40.000 Blüten besuchen.

Balsam für die Seele – Honig im Danai Beach Resort & Villas

„Honig gehört bei uns zu den Grundelementen der Küche,“ so Kimon Riefenstahl über die Küche des Danai Beach Resort & Villas. Schon beim typisch griechischen Frühstück auf der großzügigen Terrasse unter den Pinienbäumen finden sich die verschiedenen Honigsorten aus Sithonia, angeführt vom biologischen Pinienhonig. Die Seaside Bar am Strand serviert ebenfalls Cocktails mit Honig. Das Spa offeriert ein Bad mit Honig, Milch und Meeressalz als Treatment. In der Taverne Bachtses, die die typische griechische Tradition pflegt, gibt es sogar eine besondere Brennung: den Ouzo mit Honig Zutat. Das Restaurant „The Squirrel“ – eines der besten Gourmetrestaurants auf Chalkidiki mit nur fünf Tischen – überrascht den Gast mit Honig verfeinerten High Cuisine Gerichten.

Beste Voraussetzungen für die Bienen

In Nikiti wurde 1952 die „Agricultural Beekeeping Cooperative” gegründet, die heute mehrere Zehntausend Bienenschwärme auf über 4.000 Quadratmetern betreut. Dabei finden sich in ganz Sithonia die Bienenstöcke verteilt. Die Flora in Sithonia begünstigt die Honigproduktion enorm – Pinienwälder, Sträucher und Blumen bieten eine Vielzahl an sammelwürdigen Pflanzen. Die gesamte Honigproduktion der Kooperation in Nikiti wird nach ISO-Standards geprüft und zertifiziert. Erntezeit für das süße Gold ist regelmäßig vom späten Frühjahr bis zum frühen Herbst, ganz nach der regionalen Blütezeit. Auch ein Besuch der Honigfabrik in Nikiti ist möglich, das Besucherzentrum ist Montag bis Freitag zwischen 9.00 Uhr und 14.00 Uhr geöffnet. Vor Ort wird ein informativer Film über die Honigzucht gezeigt, ein Honig-Tasting vor Ort und ein süßes Andenken für Zuhause werden ebenfalls angeboten.

Nährstoffreiches Heilmittel der Geschichte

Honig aus Sithonia enthält zwischen 70 und 80 Prozent Zucker, hauptsächlich Glukose und Fruktose. 180 Nährstoffe im Honig wurden bereits identifiziert, aber bei Weitem noch nicht alle. Neben 16 Prozent Wasser finden sich 18 verschiedene organische Säuren, Proteine und Aminosäuren, kleinste Mengen an Mineralien wie Kalium, Kalzium, Magnesium oder Eisen, Vitamine B2, C, D, E, B6 sowie Folsäure. Nicht von ungefähr empfahl bereits Hippokrates eine Mischung aus Honig und Wasser gegen Husten und Halsschmerzen. Honig wirkt antibakteriell und wirkt sich ebenso positiv auf die Wundheilung aus.
Auch Kimon Riefenstahls Großvater hat sich die Weisheit des altgriechischen Mediziners zu Herzen genommen und sich schon früh die heilende Wirkung der Bienen zu Nutze gemacht. Sein Rheuma hat er mit Bienenstichen gelindert.

Über das Danai Beach Resort & Villas

An die mächtige Steilküste der ägäischen Halbinsel Sithonia geschmiegt, bietet das familiengeführte Danai Beach Resort & Villas ein unvergessliches Hideaway im Norden Griechenlands. Umgeben von grünen Pinienhainen, üppigen Gärten, weißen Sandstränden und kristallblauem Meer schafft das luxuriöse Refugium eine mediterrane Ruheoase. 60 Suiten und Villen (bis zu 950 m²), einzigartig und individuell in Architektur, Design und Ausstattung, laden zum Verweilen, Entspannen und Genießen ein. Service und Gastfreundschaft auf höchstem Niveau stehen stets im Vordergrund. Zudem zelebrieren die vier hauseigenen Restaurants, der einzigartig bestückte Weinkeller sowie die elegante Seaside Bar eine Vielfalt an Gaumenfreuden. Ganz besonders exklusiv: das Gourmet-Restaurant The Squirrel mit nur 5 Tischen.

www.danairesort.com